Dana Grigorcea
Aktuell / Termine
Bücher / Rezensionen
Audiovisuelles
Kontakt
 



Dana Grigorcea im Kulturzeit-Gespräch (3sat; 27. Oktober 2015) zum Thema Osteuropa und die Flüchtlinge. (Für PC; für Smarthphones: Gespräch und Diskussion auf Facebook).


Dana Grigorcea spricht auf der Frankfurter Buchmesse im ZDF und bei 3sat Klartext über die abwehrende Haltung der Osteuropäer gegenüber Flüchtlingen und über die neuen Grenzzäune in Europa. (Das Blaue Sofa, ZDF [für Smartphones, für PC], Buchzeichen Extra,  3sat).


Dana Grigorcea (l.) gewinnt am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2015 den 3sat-Preis.

Dana Grigorcea, Schweizerin und Rumänin, wurde 1979 in Bukarest geboren. Sie studierte Deutsche und Niederländische Philologie in Bukarest und Brüssel. Die Schriftstellerin lebt nach Jahren in Belgien, Österreich und Deutschland mit Mann, Tochter und Sohn seit 2007 in Zürich. 2015 erschien ihr Roman «Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit» im Dörlemann Verlag, Zürich. Für einen Auszug aus dem Roman wurde sie am Klagenfurter Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2015 mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet. Ihr Roman «Baba Rada. Das Leben ist vergänglich wie die Kopfhaare» erschien 2011 und wurde mit der Schweizer Literaturperle prämiert.

Top